Trainingtagebuch        Downloads        Fundsachen        Kontakt        Newsletter       Impressum        AGB´s

copyright by Hundeschule Fränkische Schweiz

Allgemeine Geschäftsbedingungen der Hundeschule Fränkische Schweiz

 

Allgemeine Geschäftbedingungen für die Verhaltensberatung von Hundehaltern sowie für die einzelnen Seminare, Praktika, Workshops, Hundewanderungen und sonstigen Veranstaltungen

 

(allgemein: Leistungen)

 

Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen sind Vertragsbestandteil. Bitte lesen Sie diese genau durch, damit es zu keinen Unklarheiten kommen kann. Für mündliche Informationen stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung. 

 

§ 1 Leistungsbeschreibung

Welche Leistungen vertraglich zwischen der Hundeschule Fränkische Schweiz (Inhaber Jens Eikelmann) und dem /der Ratsuchenden, Seminar-, Praktikums-, Workshop- oder Veranstaltungsteilnehmer/in (im Folgenden allgemein Teilnehmer/in) vereinbart sind, ergibt sich aus den Leistungsbeschreibungen im Prospekt bzw. auf der Homepage der Hundeschule Fränkische Schweiz oder in den hierauf  bezugnehmenden Angaben in den Ausschreibungen zu den verschiedenen Veranstaltungen. Die im Prospekt und/oder in den Ausschreibungen enthaltenen Angaben sind bindend. Die Hundeschule Fränkische Schweiz behält sich jedoch ausdrücklich vor, aus sachlich berechtigten Gründen zumutbare Änderungen und Abweichungen zum Inhalt und Ablauf der Beratung, des Seminars, Praktikums, Workshops oder sonstigen Veranstaltung (Leistungen) zu erklären, über die die Teilnehmer/innen auf jeden Fall vor Beginn der Leistungen informiert werden. Zudem behält sich die Hundeschule Fränkische Schweiz vor, auch notwendige kurzfristige und kleinere Änderungen sowie zeitliche Verschiebungen bei den Veranstaltungen vorzunehmen. Die Hundeschule Fränkische Schweiz ist jedoch bemüht, jede mögliche Änderung im Einvernehmen mit den Teilnehmern vorzunehmen, dem Vertragsziel möglichst nahe zu kommen und garantiert zudem, dass der Umfang der beschriebenen Leistungen erhalten bleibt.Soweit die Leistungsbeschreibung eine Prüfung vorsieht, gewährleistet die Hundeschule Fränkische Schweiz nicht, dass der / die Teilnehmer/in die Prüfung besteht. Wenn nach erfolgter Beratung einem Dritten ein Schaden durch den Teilnehmer/in oder dessen Hund/Hunden in irgendeiner Weise zugefügt wird, haftet der /die Teilnehmer/in selbst für die verursachten Schäden.

 

§ 2 Abschluss des Vertrages (Anmeldung)

Die Hundeschule Fränkische Schweiz verpflichtet sich, alle Angaben in Anmeldungen und Fragebögen strikt vertraulich zu behandeln, insbesondere die Angaben nicht an Dritte weiter zu geben. Mit dem Eingang der schriftlichen Anmeldung bei der Hundeschule Fränkische Schweiz kommt der Vertrag zwischen dem/der Teilnehmer/in und der Hundeschule Fränkische Schweiz verbindlich zustande und der/die Teilnehmer/in erhält eine Anmeldebestätigung (außer bei Verhaltensberatung und Einzeltraining).

 

§ 3 Bezahlung

Die Kosten für Beratung und Einzelausbildung werden individuell mit jedem Teilnehmer besprochen und gelten als verbindlich. Die Kosten für Seminare, Gruppenausbildung, Workshops und andere Veranstaltungen sind auf den jeweiligen Anmeldungen aufgeführt. Die Zahlung für die Einzelstunden der Beratung und Einzelausbildung sind von dem/der Teilnehmer/in sofort bei Beginn der Beratungsstunde und für jede Folgestunde im Voraus zu entrichten. Für die Einzelveranstaltung gilt, dass der Vertrag mit dem Unterzeichnen des Anmeldeformulars  des/ der Teilnehmer/in und der Hundeschule Fränkische Schweiz zustande kommt, wenn nicht schriftlich eine abweichende individuelle Vereinbarung getroffen wurde. Die Gebühren für die Gruppenausbildung sind sofort bei Abgabe des unterzeichneten Anmeldeformulars  zu entrichten.  Bei Zahlungsverzug werden ohne weitere Zahlungsaufforderung die gesetzlichen Verzugszinsen erhoben. Die Geltendmachung eines weitergehenden Verzugschadens behält sich die Hundeschule Fränkische Schweiz vor .

 

§ 4 Rücktritt durch den/die Teilnehmer/in

Der/die Teilnehmer/in kann vom Vertrag ohne Angabe von Gründen zurücktreten. Der Rücktritt von Seminaren oder einer anderen bereits beschriebenen Veranstaltung hat schriftlich zu erfolgen. Maßgeblich für den Zeitpunkt des Rücktritts ist der Zeitpunkt des Eingangs beim Veranstalter. Im Falle des Rücktritts behält sich die Hundeschule Fränkische Schweiz vor, ohne weiteren Nachweis pauschalen Schadens- und Aufwendungsersatz für die getroffenen Vorkehrungen, für die durch den Rücktritt erfolgenden Maßnahmen und für den entgangenen Gewinn zu verlangen. Bei Stornierung weniger als  24 Stunden vor Beginn des jeweiligen Beratungstermins und/oder bei Nichterscheinen zum vereinbarten Beratungstermin erfolgt keine Rückerstattung für evtl. vorausgezahlte Entgelte, bzw. ist der Teilnehmer verpflichtet, den festgesetzten Preis für die entsprechende (nicht stattgefundene)  Einzelstunde vollständig zu bezahlen. Sondervereinbarungen bedürfen der Absprache mit der Hundeschule Fränkische Schweiz. Bei Rücktritt ab zwei Wochen vor Beginn eines Seminars oder einer anderen bereits beschriebenen Veranstaltung und Abbruch des Seminars oder einer anderen Veranstaltung erfolgt keine Rückerstattung bzw. ist der gesamte Beitrag zu entrichten. Der/die Teilnehmerin kann bei Nichtteilnahme eine/n Ersatzteilnehmer/in stellen. Tritt ein Dritter in den Vertrag ein, so haften der/die Teilnehmer/in und der Dritte als Gesamtschuldner für den Veranstaltungspreis und für die durch den Eintritt des Dritten entstandenen Mehrkosten. Die Hundeschule Fränkische Schweiz kann dem Wechsel der Person der/des Teilnehmer/in widersprechen, wenn der Dritte den besonderen Erfordernissen nicht genügt, oder es sich um einen bereits laufenden Kurs der Gruppenausbildung handelt, oder gesetzliche Vorschriften oder behördliche Anordnungen entgegenstehen. Erklärt der/die Teilnehmer/in wegen einer schweren Erkrankung oder eines schweren Schicksalsschlages unverzüglich den Rücktritt und dokumentiert er/sie dies durch Vorlage geeigneter Unterlagen, besteht nach einer Einzelfallprüfung durch die Hundeschule Fränkische Schweiz die Möglichkeit der gesamten Beitragsrückerstattung nicht in Anspruch genommener Leistungen. Hierauf besteht aber kein Rechtsanspruch seitens des/der Zurücktretenden.

 

§ 5 Rücktritt durch die Hundeschule Fränkische Schweiz

Die Hundeschule Fränkische Schweiz kann vom Vertrag zurücktreten:

· Ohne Einhaltung einer Frist und unter Berechnung der Stornierungskosten gem. § 4 AGB, wenn sich der/die Teilnehmer/in
  vertragswidrig verhält, insbesondere das Ziel einer Veranstaltung oder andere Teilnehmer/innen gefährdet werden.

· Bis zwei Wochen vor einer Einzelveranstaltung (Seminare, Praktika, Workshops und Hundewanderungen) wenn die
  erforderliche Teilnehmerzahl von zehn Teilnehmern nicht erreicht wurde.

· Bei Ausfall des Kursleiters/der Kursleiterin oder bei sonstigen unvorhersehbaren Ereignissen, die ein Durchführen der
  Veranstaltung unzumutbar erschweren.

In den beiden letzten Fällen wird in Einvernehmen mit den Teilnehmer/innen möglichst schnell nach einem Ersatztermin für die Veranstaltung gesucht. 

 

§ 6 Haftung der Hundeschule Fränkische Schweiz

Die Hundeschule Fränkische Schweiz haftet, soweit es sich nicht um eine Verletzung von Leben, Körper oder Gesundheit handelt, für seine gesetzlichen Vertreter und Erfüllungsgehilfen nur bei Vorsatz und grober Fahrlässigkeit. Soweit es sich nicht um Körperschäden handelt und soweit es sich nicht um vorsätzlich oder grob fahrlässig herbeigeführte Schäden handelt, ist die Haftung auf den dreifachen Teilnahmepreis der Leistung beschränkt. Der Veranstalter haftet nicht für Schäden, die von Dritten und/oder deren Hunden herbeigeführt werden. Die Hundeschule Fränkische Schweiz haftet nicht für Unfälle oder Erkrankungen im Zusammenhang mit Exkursionen, Besichtigungen usw. An Programmteilen wie Wanderungen, Bergbesteigungen, Baden, sportlichen Betätigungen aller Art (z. B. Fahrradtouren) sowie ähnlichen mit Risiken verbundenen Betätigungen beteiligen sich die Teilnehmer auf eigene Gefahr. Die Hundeschule Fränkische Schweiz haftet nicht für Leistungen, die als Fremdleistungen lediglich vermittelt werden (z. B. Bankettbesuche, Ausstellungsbesuche etc.).

 

§ 7 Mitwirkungspflicht

Der/die Teilnehmer/in ist verpflichtet, bei Leistungsstörungen Schäden zu vermeiden oder gering zu halten. Beanstandungen haben unverzüglich gegenüber dem Veranstalter zu erfolgen, andernfalls sind jedwede Ansprüche ausgeschlossen. Unterlässt es der/die Teilnehmer/in schuldhaft, einen Mangel anzuzeigen, so tritt ein Anspruch auf Minderung nicht ein.

 

§ 8 Gewährleistung

Die Hundeschule Fränkische Schweiz weist darauf hin, dass Gewährleistungsansprüche nur geltend gemacht werden können, soweit der/die Teilnehmer/in es nicht schuldhaft unterlassen hat, der Hundeschule Fränkische Schweiz einen aufgetretenen Mangel anzuzeigen. Wird die Leistung in Folge eines Mangels erheblich beeinträchtigt, so ist der/die Teilnehmer/in zur Kündigung des Vertrages berechtigt. Die Kündigung ist jedoch erst zulässig, wenn der/die Teilnehmer/in der Hundeschule Fränkische Schweiz eine angemessene Frist zur Abhilfeleistung gesetzt hat, wenn die Abhilfe nicht möglich ist oder diese von der Hundeschule Fränkische Schweiz verweigert wird oder wenn die sofortige Kündigung des Vertrages durch ein besonderes Interesse gerechtfertigt wird. Im übrigen gelten die gesetzlichen Gewährleistungsbestimmungen.

 

§ 9 Verjährung von Ansprüchen

Ansprüche verjähren nach den gesetzlichen Bestimmungen.

 

§ 10 Unwirksamkeit einzelner Bestimmungen

Die Unwirksamkeit einzelner Bestimmungen hat nicht die Unwirksamkeit des gesamten Vertrages zur Folge.

 

§ 11 Vorbehalt von Berichtigungen

Die Berichtigung von Irrtümern sowie von Druck- und Rechenfehlern bleibt vorbehalten.

 

§ 12 Gerichtsstand

Es gilt als Gerichtsstand für das Mahnverfahren, für alle Streitigkeiten aus einem Vertrag oder im Zusammenhang damit sowie unter Vollkaufleuten das jeweilige Amtsgericht des Firmensitzes der Hundeschule Fränkische Schweiz.

 

Inhalt des Onlineangebotes

Der Autor übernimmt keinerlei Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen den Autor, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen, sofern seitens des Autors kein nachweislich vorsätzliches oder grob fahrlässiges Verschulden vorliegt. Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Der Autor behält es sich ausdrücklich vor, Teile der Seiten oder das gesamte Angebot ohne gesonderte Ankündigung zu verändern, zu ergänzen, zu löschen oder die Veröffentlichung zeitweise oder endgültig einzustellen.

Urheber- und Kennzeichenrecht
Der Autor ist bestrebt, in allen Publikationen die Urheberrechte der verwendeten Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zu beachten, von ihm selbst erstellte Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zu nutzen oder auf lizenzfreie Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zurückzugreifen. Alle innerhalb des Internetangebotes genannten und ggf. durch Dritte geschützten Marken- und Warenzeichen unterliegen uneingeschränkt den Bestimmungen des jeweils gültigen Kennzeichenrechts und den Besitzrechten der jeweiligen eingetragenen Eigentümer. Allein aufgrund der bloßen Nennung ist nicht der Schluß zu ziehen, dass Markenzeichen nicht durch Rechte Dritter geschützt sind! Das Copyright für veröffentlichte, vom Autor selbst erstellte Objekte bleibt allein beim Autor der Seiten. Eine Vervielfältigung oder Verwendung solcher Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte in anderen elektronischen oder gedruckten Publikationen ist ohne ausdrückliche Zustimmung des Autors nicht gestattet.

 

Haftungshinweis:

Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehme ich keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.